Archiv der Kategorie: Fotos

Törnbericht: Unter Segeln zur Fussball-WM nach Kaliningrad

Im vergangenen Sommer habe ich an der South Coast Baltic Boating Rally 2018 teilgenommen und bin mit meiner Segelyacht „Seewolf“ von Fehmarn zuerst nach Danzig, dann zur Fußball-WM nach Kaliningrad, und weiter nach Klaipeda/Litauen an der kurischen Nehrung gesegelt. Hier mein ausführlicher Bericht:

Die ersten 350 Seemeilen bis nach Danzig begleitet mich Norbert.  Wir sind nur zu zweit und starten sportlich. Bei westlichen Winden zwischen 5 und 7 Bft. und rollender See bis 2 Metern geht es mit Tagesetappen zwischen 50 und 60 sm über Klintholm und Ystad nach Hasle/Bornholm, wo wir uns die leckeren Bornholmer Räucherheringe nicht entgehen lassen. Es folgt ein Tag Genusssegeln nach Svaneke. Dann nutzen wir das günstige Wetterfenster für die Überfahrt nach Polen.  Törnbericht: Unter Segeln zur Fussball-WM nach Kaliningrad weiterlesen

Törnbericht Liparische Inseln Oktober 2018

Von glutspeienden Vulkanen, fangfrischem Fisch und Klabautermanns bösen Streichen

Ein Crewbericht von Antje Eickhoff („Jolie“), zusammen mit Dagmar Triebel („Josephine“) und Gerald Weber („Notus“)

Die Crews

  • Notus“: Skipper Jürgen, Anne, Anke und Ronny, Gerald und Sonja
  • Jolie“: Skipperin Esther, Ralph, Beate und Michael, Walburga und Antje
  • Josephine“: Skipper Holger, Dagmar, Ulrich, Theresa und Fabian, Peter und Jutta,  Andreas, Edgar

Törnbericht Liparische Inseln Oktober 2018 weiterlesen

Törnbericht Schwerwettertörn vom 13.04 bis zum 21.04.2018

Die Crew

Esther Klemmt (Allzweckwaffe für Steuern, Navigation, Brote schmieren bei 5 Meter Welle, gute Laune verbreiten und Co.-Skippi)

Olaf Zerbe (der Skipper oder auch Ka Leu, Beseitigung von Mängeln an Bord, Hubschrauberpilot und Scampi-Spezialist)

Dirk Schmitz (der Alleskönner und die graue Eminenz im Hintergrund, Spezialität der Pfundstopf)

Jürgen von der Au (der Eisenbieger und Optimist, immer hilfsbereit und kompetent)

Thomas Neumann (der leise und ruhige aber sehr spruchsichere und immer freundliche Kumpel)

Ronni John (der Neue, den kannste aber auch gebrauchen, ich glaub der will jetzt auch immer mit)

Ralph Klemmt (der Steinliebhaber und Frankreichkenner, gut das er dabei war – wer weiß was wir sonst zu essen bekommen hätten)

Gerald Weber (den muss man sich buchstäblich leisten können, immer hungrig und durstig, steht als lebende Schrankwand oft im Weg und passt in keine Kajüte oder WC)

Wo ging es hin:

Von Dielette (Normandie) nach Brest (Bretagne) 275 sm.

Freitag sind wir mit den zwei größten Autos, die wir finden konnten, los gefahren.

Was soll ich euch sagen, der Platz für 8 Personen, Gepäck, Verpflegung, Olafs Werkbank und Gewürzküche reichte trotzdem nicht aus! (was für eine Überraschung)

Bleibt ein Kollege zu Hause oder der Werkzeugkoffer (Werkbank Olaf)

Nach langen Diskussionen hat man sich dazu entschlossen, dann doch den Thomas noch abzuholen.

Wir fanden es nett und die richtige Entscheidung!

Nach entspannten 10 Stunden waren wir in Dielette bei schönstem Wetter angekommen.

Törnbericht Schwerwettertörn vom 13.04 bis zum 21.04.2018 weiterlesen

Törnbericht Nordsardinien / Korsika 2018

vom 27. Mai bis 1. Juni 2018

  • Ausgangshafen: Cannigione (Sardinien); Westseite des Golf von Arzachena
  • Flughafen: Olbia (ca. 27 km südöstlich von Cannigione)
  • Charterbasis: SARDAMAR; Via Andreas Doria 41, Pier 3
  • 41° 6,4668‘ N / 9° 26,5855‘ E
  • Eigner: Sailing Sicily
  • Charter: Master Yachting
  • Boot: BAVARIA 46 Cruiser, Baujahr 2017, Name: ELISA
  • Länge: 14,27 m; Wasserlinie: 12,74 m; Breite: 4,35 m;
  • Tiefgang: 2,10 m; Rumpfgeschwindigkeit: 8,7 KN
  • Crew: Andreas (Skipper, an Bord: Olli), Andy (Coskipper), Elke, Waldemar, Uwe, Günter und Heike (Gast)
  • Seemeilen gesamt: 110 sm

Das Hochglanz-Reisemagazin des ADAC vom Sommer 2017 zeigt auf dem Titelbild die Cala Citiccio an der Ostseite der Isola Caprera, die Vorzeigebucht im Maddalena-Archipel mit türkisfarbenem Wasser und Sandstrand zwischen hohen Felsen. Da wollten wir doch immer schon segeln, überlege ich und wenige Tage später steht die Crew fest … – denke ich. Jedenfalls soll ich unbedingt das Boot buchen und den Törn vorbereiten und genau das tue ich. Ich reserviere die BAVARIA 46 Cruiser, eine fast neue und komfortable Yacht mit 4 Doppelkabinen und 3 Nasszellen für unsere 7-köpfige Crew, leider aber mit ungelattetem Rollgroß. Die Konstrukteure haben auf den Traveller verzichtet und dafür zwei Großschoten zu den Klappen an Steuerbord und Backbord geführt. Überflüssigerweise haben wir einem Gefrierschrank und Microwelle an Bord. Wer braucht denn das?

Törnbericht Nordsardinien / Korsika 2018 weiterlesen

Frauen ans Ruder

v.l.: Beate Hartmann, Esther Klemmt und Sabine Neumann in der Sailor’s Lounge. Foto: Daniela Tobias

Unsere Fahrtenwartin Esther Klemmt bietet im Sommer den zweiten Frauentörn auf dem Ijsselmeer an. Sie traf sich jetzt mit Beate Hartmann und Sabine Neumann, um über die Erfahrungen während des ersten gemeinsamen Törns zu sprechen. Von Daniela Tobias

Neugierige Blicke im Hafen, wenn eine sechsköpfige Crew – ausschließlich aus Frauen bestehend – anlegt, ist Esther Klemmt gewöhnt. Die 43-jährige ficht das nicht an. Ihre Mädels wissen, was zu tun ist, wer welchen Handgriff zu übernehmen hat. Nach einer gemeinsamen Woche auf dem Ijsselmeer funktioniert das sogar ohne Kommandos.

Frauen ans Ruder weiterlesen

Leserreise Norwegen

Unser Mitglied Renate Schüller ist regelmäßig mit ihrer SY Seewolf in Skandinavien unterwegs und wird dabei auch gerne von anderen Vereinsmitgliedern begleitet. Die Zeitschrift „Segeln“ hat jetzt einen Bericht über ihren letzten Sommer-Törn nach Norwegen veröffentlicht.

Leserreise 2017

FJORDE & MEER

Drei Monate Segelsommer: segeln-Leserin Dr. Renate Schüller tat, wovon viele nur träumen und segelte mit ihrer Hallberg-Rassy 42F bis nach Norwegen.

Text und Fotos: Dr. Renate Schüller

Der Sommertörn 2017 soll mich nach Norwegen führen. Norwegen,
das Land der Wikinger – Heimat der Nordlichter und der Mitternachtssonne. Land der Fjorde, Berge, Gletscher und Wasserfälle. All das möchte ich erkunden. Und zwar nicht auf dem Landwege, sondern mit dem Segelboot.

Leserreise Norwegen weiterlesen